Eingang
Eingang
Geschichte

Im Jahre 1876 baute die Stadt Todtnau zur Versorgung ihrer Bevölkerung ein eigenes Kleinkrankenhaus. Da die Belegung des Krankenhauses in den 80er Jahren stark zurückgegangen war, fiel die Entscheidung zur Stilllegung des Krankenhauses den Gemeinderäten und dem damaligen Bürgermeister Keller nicht besonders schwer. Zwei Drittel des Gebäudes wurden 1988 abgerissen und dem Umbau zu einem modernen Alten- und Pflegeheims stand nichts mehr im Weg. Am 01. November 1990 konnte nun das, nach modernsten Erkenntnissen erbaute, Alten- und Pflegeheim bezogen werden. In 18 Einzel- und 16 Doppelzimmer fanden pflegebedürftige Menschen ein neues Zuhause.

Jahre später beschloss der Gemeinderat der Stadt Todtnau, einen den heutigen Erfordernissen entsprechenden Erweiterungsbau zu errichtet. Bei diesem zusätzlichen Anbau mit nun insgesamt 68 vollstationären Pflegeplätzen, incl. 1 festen Kurzzeitpflegeplatz, der im Oktober 2008 bezogen wurde, wurde besonders Wert darauf gelegt, dass die Zimmer und Funktionsräume zeit- und behindertengerecht, hell und freundlich gestaltet sind.

Seit dem 01.05. 2010 verfügen unser Alten- und Pflegeheim Todtnau über 71 vollstationäre Pflegeplätze, incl. 3 eingestreuten Kurzzeitpflegebetten, aufgeteilt in 53 Einzel- und 9 Doppelzimmer