Unsere Küche

Die Mahlzeiten stellen einen bedeutenden Aspekt in der Tagesstrukturierung unserer Bewohner dar. Die Versorgung mit Speisen und Getränken ist mit entscheidend für das Wohlbefinden in unserem Haus.

Unsere Einrichtung setzt als Maßstab eine bewohnerbezogene Esskultur. Das heißt, dass die hauseigene Küche für die Verpflegung der Bewohner zuständig ist.

Durch unser Küchenteam werden unsere Bewohner täglich mit gut bürgerlichen, regionalen Essen versorgt. Für unsere Bewohner besteht die Möglichkeit, besondere Essenswünsche einzubringen. Die frischen Lebensmittel werden täglich aus der heimischen Region besorgt.

Zusätzlich versorgen wir das Spital und das Gymnasium der Nachbargemeinde mit Mittagessen.

An unserem Mittagstisch sind ältere Menschen aus unserer Gemeinde sehr gern gesehene Gäste. Wir bieten eine bequeme Alternative, wenn das selber kochen zu anstrengend ist.

Dieses Angebot gilt für alle, denen das Kochen im eigenen Haushalt zu mühsam geworden ist, oder die Gesellschaft beim Essen suchen.

Für die konkrete Speiseplangestaltung beachten wir folgendes:

  • eine Auswahl zwischen verschiedenen Menüs,
  • täglich wird mindestens ein Salat gereicht,
  • täglich wird Obst in verschiedener Form angeboten,
  • Regionales und Saisonales beeinflussen die Speiseplangestaltung,
  • Milch und Milchprodukte gehören unabdingbar zum Speiseplan dazu,
  • eine breite Palette von verschiedenen Brotsorten steht zur Auswahl
  • Fleisch und Fisch finden sich in einem ausgewogenen Verhältnis wieder,
  • fünf Mahlzeiten pro Tag werden als günstiger wie drei angesehen,
  • während des gesamten Tages stehen ausreichend Getränke zur Verfügung,
  • es gibt auf jedem Stockwerk sogenannte Getränkeinseln,
  • passiertes Essen besitzt den gleichen Stellenwert wie „Normalkost“,
  • der Speiseplan hängt wochenweise aus, zusätzlich gibt es einen Tagesplan,
  • jede Speise mit einer genauen Kalorienzahlberechnung versehen,
  • auf spezielle Veränderungen, z.B. Krankheit oder Gewichtsveränderung, wird sofort reagiert,